Konstantin Slučevskij
Die Braut

Man hat mich reich geschmückt im Sarge ausgestellt, —
War meine Schönheit denn noch nicht genug erblüht?
Man hat mit vielen Kerzen mich umstellt, —
Als wär ich nicht unendlich hell erglüht!

Mit dunklem Kupfer sind die Augen mir verdeckt, —
Um zu verhindern, dass sie weiter etwas sehn;
Damit mein Herz nicht plötzlich wieder schlägt,
Hat man ihm ein Ikönchen aufgelegt.

Damit ich nicht per Zufall noch was sage,
Lieg ich nur kurze Zeit hier, — nur drei Tage!
Mit vielen Blumen wird mein Grab demnächst bestreut,
Damit der Blütenduft mich tief betäubt...

Übersetzt von Eric Boerner

Константин Случевский
Невеста

В пышном гробе меня разукрасили,
А уж я ли красой не цвела?
Восковыми свечами обставили, —
Я и так бесконечно светла!

Медью темной глаза придавили мне, —
Чтобы глянуть они не могли;
Чтобы сердце во мне не забилося,
Образочком его нагнели!

Чтоб случайно чего не сказала я,
Краткий срок положили — три дня!
И цветами могилу засыпали,
И цветы придушили меня...

Перевод стихотворения Константина Случевского «Невеста» на немецкий.